Magnetische Spurführung von Linearantrieben

Magnetische Spurführung von Linearantrieben

Bearbeiter: P. C. Khong, M.Sc.

(Betreuer: P. Mutschler)

Stand: durch Diss. in 2011 abgeschlossen

Zum Transport und zur Bearbeitung von Gegenständen werden Linear- Direktanteriebe zunehmend interessanter. Unter Wegfall mechanischer Übertragungselemente ermöglichen sie hohe Dynamik und Steifigkeit sowie Verschleiß- und Wartungsarmut. Um die notwendige Präzision der Bewegung zu erreichen, werden genaue mechanische Führungen eingesetzt. In dem Vorhaben wird Erzeugung und der Regelung der Schubkraft und vor allem der Seitenführung eines synchronen Langstatorantriebes mit passivem, radgestützten Fahrzeug erforscht. Da die Seitenführung des Fahrzeuges durch geregelte elektromagnetische Kräfte übernommen wird vereinfacht sich der mechanische Aufbau der ggf. langen Fahrbahn, es werden keine lateralen Präzisionsführungen mehr benötigt. Durch die Doppelkamm- Anordnung wird die Fahrbahn nicht mit zusätzlichen Vertikalkräften beaufschlagt.

Die Position des Fahrzeuges längs der Fahrbahn, der laterale Versatz und der Gierwinkel des Fahrzeuges sind mit geeigneten Sensoren zu erfassen, die Reglung für die nichtlineare, gekoppelte Mehrgrößen-Regelstrecke ist zu entwickeln und die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems ist an dem aufzubauenden Versuchsstand nachzuweisen.